Mittwoch, 26. Oktober 2011

l.trier - melancholia overtüre - analyse



Der Automat, die Identität von Welt und Gehirn, bildet kein Ganzes, sondern eher eine Grenze, ein Außen und Innen verbindende Membran, welche beide aufeinander bezieht oder einander entgegenstellt. Das Innen ist die Psychologie, die Vergangenheit und die Involution, eine ganze Tiefenpsychologie, welche das Gehirn untergräbt. Das Außen ist die Kosmologie der Galaxien, die Zukunft, die Evolution, ein ganzer übernatürlicher Bereicht, welcher die Welt zur Explosion bringt. Beide Kräfte sind Kräfte des Todes, die sich umschließen, einander austauschen und im Grenzfall ununterscheidbar werden. Gilles Deleuze, Das Zeit-Bild, Kino 2, S.265

Keine Kommentare:

Kommentar posten